• Gruppenreisen im südlichen Afrika.
  • Incoming Agentur in Tansania und Kenia
  • FIT und Gruppenreisen in Tansania und Kenia
SANSIBAR





Covid_19 Update !

Bitte beachten Sie die Hinweise der diplomatischen Vertretung in Tansania:
--> Deutsche Botschaft Dar-es-Salaam <--


Die wunderschöne Insel Sansibar an der Ostküste Afrikas, auch bekannt als Gewürzinsel, strotzt vor Kultur und Geschichte, scheinbar im Widerspruch zu den idyllischen, weißen Sandstränden und den Palmen, die in der Meeresbrise schwanken.

Diese Kombination macht Sansibar zu einem fabelhaften und geschichtsträchtigen Ort an dem Sie einen entspannenden Traumurlaub geniessen.

Sansibar ist ein halbautonomer Teil Tansanias im Indischen Ozean und gliedert sich auf in das Sansibar-Archipel, 25–50 Kilometer vor der Küste des Festlandes, bestehend aus vielen kleinen und zwei großen Inseln:
Unguja (die Hauptinsel, allgemein als Sansibar bekannt) und Pemba.
Die Hauptstadt ist Sansibar City, auf der Insel Unguja. Das historische Zentrum, Stone Town, ist Teil des Weltkulturerbes der UNESCO.

Die portugiesische Invasion der Swahili-Küste im späten 16. Jahrhundert beendete das goldene Zeitalter des Archipels, obwohl die omanischen Araber weniger als ein Jahrhundert später wieder an die Macht kamen.

Zur Erkundung der Hauptstadt Stone Town empfiehlt sich eine Führung durch die vielen verwinkelten Gassen, entlang der hohen Stadthäuser, die sie unverändert in der alten Steinstadt vorfinden.
Eine Tour führt Sie durch diese sagenumwobene Stadt, in der die Geschichte still zu stehen scheint. Der Besuch des House of Wonders, des Palastmuseums (Palast des Volkes) und der arabischen Festung vermittelt einen faszinierenden Einblick in das Wesen der Insel und Ihrer Bewohner. Sie erkunden während eines Spaziergangs in der Altstadt den lebhaften Markt, entdecken kunstvoll geschnitzte und beschlagene Türen, zwei Kathedralen und kommen vorbei an türkischen Bädern und unzählige Moscheen!

Eintägige Gewürztouren zu Plantagen bieten die Möglichkeit, den Anbau von Nelken, Vanille, Muskatnuss, Zimt und anderen Gewürzen kennenzulernen, die die Insel berühmt gemacht haben. Im Verlauf eines Besuches erhalten Sie detaillierte Informationen, nicht nur über die vielen Gewürze der Insel, sondern auch über biologisch angebaute Kräuter sowie eine ausführliche Beschreibung der traditionellen Verwendung in der Medizin, Kosmetik und der Küche.

Sansibars Küste bietet einige der besten Strände der Welt, aber Sand und Brandung variieren je nachdem, auf welcher Seite der Insel Sie sich befinden.

Die Hafenstadt Stone Town dominiert die Westküste, die Strände von Mangapwani, wo Sklavenhöhlen bei Ebbe sichtbar sind, und die Kleinstadt Bububu sind weniger als eine halbe Stunde entfernt.
Für einen erfrischenden Tagesausflug bieten sich der Chole Island Marine Park in der Nähe von Stone Town an.

An der Südküste Sansibars liegt das Menai Bay Conservation Area, ein Meeresschildkrötenschutzgebiet für die gefährdeten Arten, die auf der Insel brüten. Straßen zur Südostküste führen die Besucher durch den Jozani-Wald, wo Sansibars seltene Rote Colobus-Affen und eine Reihe anderer Primaten- und kleine Antilopenarten leben.

An der Ostküste brechen Wellen über Korallenriffe und Sandbars vor der Küste, bei Ebbe zeigen kleine Pools Ansammlungen von Seesternen, kleinen Minnows und Anemonen.

Im Norden der Insel ist das Meer viel weniger anfällig für die Gezeiten und glatte Strände mit weißem Sand sorgen für blendende Tage in der Sonne.

Es lohnt sich in die orientalische Welt dieser vorgelagerten Insel im Indischen Ozean einzutauchen und die feinsandigen Strände zu geniessen.

--> Weitere Informationen zu Tansania <---


Wichtige Reiseinformationen für Sansibar:

Klima:
Auf Sansibar erwartet Sie ein typisch tropisches Inselklima mit von Zeit zu Zeit kräftigen Winden und Regenfällen und kräftigen Schauern während der großen Regenzeit von März bis Mai. Es kann auch außerhalb der Regenzeit zu kleinen Regenschauern kommen, die aber rasch abtrocknen. Die angenehmsten Reisezeiten sind normalerweise im Dezember und Januar mit heissen, trockenem Klima und von Juli bis September, wo sie trockenes, aber nicht so heisses Wetter erwarten können. Die Temperaturen liegen im gesamten Jahr i.d.R. zwischen 22 und 32 °C und es ist üblicherweise eine einladende Wassertemperatur zwischen 24 °C und 27 °C.

Einreisebestimmungen:
Zur Einreise nach Tansania ist für Deutsche Staatsbürger ein Visum erforderlich. der Reisepass muss noch sechs Monate über die Reise hinaus gültig seiin. Die Ein- und Ausfuhr von Plastiktüten ist seit 1. Juni 2019 untersagt, kleine Plastikbeutel mit Zipp-Verschluss für Kosmetika und Flüssigkeiten im Handgepäck ausgenommen.

An- & Abreise:
Es bestehen non-stop Flugverbindungen mit verschiedenen Fluggesellschaften von Deutschland nach Sansibar, Flugverbindungen vom Festland sind von den größeren Städten vorhanden - es bestehen auch Flugverbindungen für die Route Sansibar - Selous, ab Mitte 2021 auch für die Strecke Zanzibar-Seronera airstrip, Serengeti - Arusha und zurück. Weitere Informationen zu den Strecken von und nach Sansibar finden Sie HIER.
Es bestehen auch Fährverbindungen von Dar es Salaam nach Sansibar, die wir nicht empfehlen möchten.

Geld und Devisen:
Die Landeswährung Tansanias ist der Tanzania Shilling (TSH), der amerikanische US Dollar hat sich während der vergangenen Jahre zu einer Parallelwährung entwickelt und wir empfehlen Ihnen, einen Teil Ihrer Reisekasse in USD mitzuführen. Kreditkarten werden akzeptiert, oftmals beschränkt sich die Akzeptanz nur auf Visa Karten.

Sprachen:
Swahili stellt die Amtssprache dar, Englisch wird von großen Teilen der Bevölkerung gesprochen.

Elektrizität:
Wie in allen ostafrikanischen Ländern ist die 220 Volt Wechselspannung vorherrschend. Britische 3-Loch-Adapter sind passend für die hiesigen Steckdosen; viele Lodges bieten Ihren Gästen auch EU-Stecker an.

Telefon:
Sie können problemlos für 500 TSH eine Prepaid-Karte von einem der lokalen Telefonanbieter erwerben.

Kleidung:
Seit Anfang 2021 besteht auf Sansibar eine "Kleiderordnung" die vorschreibt, dass Touristen an öffentlichen Orten ihre Körper von den Schultern bis zu den Knien bedecken. Bei Nichteinhaltung dieser Vorschrift drohen hohe Strafen.

Gesundheitsvorsorge:
Bei der direkten Einreise aus Deutschland sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen, bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (z. B. Nachbarländer) ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung ab dem vollendeten 1. Lebensjahr für das Festland und Sansibar erforderlich. Ein Malaria Risiko besteht landesweit unter 1800m inklusive der Städte und Nationalparks. Ein geringeres Risiko herrscht in den Höhenlagen zwischen 1800 und 2500m, in Daressalam und auf den Inseln Sansibar und Pemba. Wir empfehlen die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.

Bitte beachten Sie das es, bedingt durch das Covid-19 Virus, jederzeit zu kurzfristigen Änderungen kommen kann. Aktuelle Informationen finden Sie auf den Webseiten des Auswärtigen Amtes: --> Auswärtiges Amt - Tansania - Gesundheit <--


Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt.
Es wird jedoch daraufhin hingewiesen, dass keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit übernommen wird.






Länderinformationen:

KENIA   ÄTHIOPIEN   UGANDA  


SÜDAFRIKA   NAMIBIA   BOTSWANA   SAMBIA   SIMBABWE   MOSAMBIK  








© Forward Destinations | Germany - Bonn | 2008 - 2022 | Impressum | Datenschutz